Internationale Nachrichten

Wer wird Torschützenkönig der EM 2016 in Frankreich?

Thomas Müller (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Steindy)
Thomas Müller (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Steindy)

Lange ist es her, dass ich das letzte Mal Geld auf ein Fußball-Ereignis gesetzt habe. Heute bin ich per Zufall auf einer der vielen Websites für Sportwetten auf die Frage „Wer wird Torschützenkönig bei der diesjährigen Europameisterschaft in Frankreich?“ gestoßen.

Thomas Müller hat die geringste Quote

Thomas Müller (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Steindy)

Thomas Müller (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Steindy)

Der Anbieter betway schätzt die Chancen eines deutschen Spielers am besten ein: Thomas Müller. Der sympathische Offensivspieler vom FC Bayern München scheint einfach die beste Mischung aller Akteure zu bieten. Er ist nicht nur ein Spieler von Weltklasse-Format, der seit Jahren regelmäßig Tore am laufenden Band erzielt. Er spielt auch für ein Land, welches in den letzten 10 Jahren bei jedem Turnier mindestens das Halbfinale erreicht hat. Und das ist eine der Voraussetzungen, um Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs zu haben. Obwohl die Vorrundengruppe als machbar angesehen werden muss, erwarte ich dort drei enge Spiele mit eher wenigen Toren. Ein Weiterkommen bis ins Halbfinale oder sogar ins Finale sollte Müller dann aber in der Tat genügend Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs bieten. Für mich also keine Überraschung, dass der bayrische Weltmeister die niedrigste Quote von allen EM-Teilnehmern bekommt. Setzt man 10€ darauf, dass Thomas Müller Torschützenkönig wird, erhält man bei einer Quote von 8,0 im Erfolgsfall 80€.

Auf Müller folgt ein Duo von Real Madrid

Und auch die folgenden Plätze bieten rein von den Namen her nur wenig Überraschung. Mit dem portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo (Quote 10,0) und dem französischen Ausnahmestürmer Karim Benzema (Quote 11,0) rangieren zwei weitere viel versprechende Namen auf Platz 2 und 3.

Cristiano Ronaldo (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Ludovic Péron)

Cristiano Ronaldo (Bildquelle: de.wikipedia.org, © Ludovic Péron)

Ronaldo, der seit vielen Jahren immer wieder unter den besten Torschützen Europas zu finden ist, hat mit seinem Land allerdings keine einfache Gruppe erwischt. Portugal muss sich gegen Österreich, Island und Ungarn durchsetzen. Und selbst wenn man die Gruppe als Sieger übersteht, warten im Achtelfinale Gegner wie Italien oder Belgien. Bei Ronaldo stimmt für mich die Mischung also nicht wirklich. Ich sehe seine Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs nicht ganz so gut wie betway.

Karim Benzema (Bildquelle: www.francebleu.fr, © Maxppp)

Karim Benzema (Bildquelle: www.francebleu.fr, © Maxppp)

Etwas anders sieht es bei Karim Benzema aus. Der Stürmer vom spanischen Rekordmeister Real Madrid überzeugt ebenfalls seit Jahren mit seinen Torjäger-Qualitäten. Man kann sicherlich auch bei ihm von Weltklasse-Format sprechen. Und hinzu kommt die Tatsache, dass er mit Frankreich ausgerechnet für das Land spielt, welches aktuell wahrscheinlich die besten Chancen auf den Turniersieg hat. Neben der Tatsache, dass es die Heim-EM der Franzosen ist, lassen auch die Gegner in der Vorrunde insgesamt die Vermutung zu, die Franzosen könnten viele Tore schießen. Dass der Gastgeber im eigenen Turnier meistens auch sehr weit kommt, erhöht weiterhin Benzemas Chancen auf den Titel des Torschützenkönigs.

Greifen Gomez oder Meier noch ein?

Alles in allem glaube ich, dass der Zeitpunkt für diese Wette noch nicht gekommen ist. So steht beispielsweise noch gar nicht fest, ob Jogi Löw noch einen Vollblutstürmer à la Mario Gomez oder Alex Meier mitnimmt. Als Stammspieler in einer DFB-Auswahl, dann also mit viel Selbstvertrauen ausgestattet, traue ich beiden ebenfalls viele Tore in einem solchen Turnier zu. Wahrscheinlich sieht es in vielen anderen Ländern nicht anders aus. Noch ist eine halbe Saison Zeit, um sich in den Fokus der Nationaltrainer zu spielen. Und dann wird vielleicht jemand Torschützenkönig, den man bis jetzt noch gar nicht auf der Rechnung hatte.

Fazit

Nimmt man allerdings nur die drei Namen Thomas Müller, Cristiano Ronaldo und Karim Benzema, so schätze ich die Chancen des Franzosen als am besten ein. Möglicherweise könnte es sich lohnen, einen kleinen Betrag auf ihn zu setzen. Für 10€ erhält man bei betway im Erfolgsfall immerhin 110€ zurück. Die Wette findet ihr übrigens hier.

Wie schätzt ihr die Lage ein? Teilt ihr meine Meinung oder liege ich völlig daneben?

1 Kommentar

  1. ralph sagt:

    Benzema und Müller haben tatsächlich die besten Chancen. Ronaldo wird mit Portugal nicht sehr weit kommen. Nach aktueller Form würde ich sogar eher zum Franzosen tendieren, aber bis zur EM wird noch eine Menge Stadionbier getrunken. Sollte Bayern die ChampionsLeague gewinnen, dann würde ich doch eher auf Thomas Müller tippen.

Deine Meinung zum Thema

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Über uns

Die Redaktion des Fussball-Bloggers wendet sich bereits seit 2007 mit ihren Artikeln an Fussball-interessierte Leser und deckt dabei alle Bereiche des Fußballs ab. Dazu zählen u.a. der internationale, der nationale und der regionale Fußball, sowohl bei Männern als auch bei Frauen und auch der virtuelle Fußball wird behandelt. Neben interessanten Geschichten rund um die eigentliche Sportart informiert Der Fußball-Blogger außerdem über neue Produkte und Trends im Fußball wie beispielsweise Fußball-Schuhe, Trikots oder Bälle.