Internationale Nachrichten

Miro Klose stellt weiteren Rekord auf

Wenn Miroslav Klose nächstes oder übernächstes Jahr seine Nike Hypervenom-Fußballschuhe an den Nagel hängt, kann er auf eine außergewöhnliche Karriere zurück blicken. Nicht nur im Verein hatte er überdurchschnittlich erfolgreiche Zeiten. Auch in der Nationalmannschaft stellte er herausragende Rekorde auf.

Am 24. März 2001 erzielte Klose sein erstes Tor für Deutschland. Daraufhin folgten bis heute Tore am Fließband. Im letzten Freundschafsspiel vor der Weltmeisterschaft gegen Armenien markierte er seinen 69. Treffer und löste damit Stürmer-Legende Gerd Müller als Rekordtorschütze der Nationalmannschaft ab.

Bei der WM in Brasilien hatte Miro Klose dann aber einen Rekord vor Augen, der aus meiner Sicht noch deutlich höher anzusiedeln ist. Brasiliens Ikone Ronaldo Fenômeno führte vor Turnierbeginn die Liste der meisten WM-Treffer mit 15 Toren an und gab in Pressekonferenzen auch öffentlich bekannt, dass er Klose diesen Rekord nicht gönnen würde. Sehr unsportlich wie ich finde. Umso schöner, dass sich Klose diesen Rekord ausgerechnet im Spiel gegen Brasilien schnappte. Denn das 2:0 im Spiel gestern Abend gegen den WM-Gastgeber, sein zweiter Turniertreffer, bedeutete gleichzeitig seinen insgesamt 16. Treffer bei Weltmeisterschaften und somit die alleinige Führung mit einem Tor vor Ronaldo.

Wir gratulieren Miroslav Klose ganz herzlich zu dieser phänomenalen Leistung und hoffen, dass er kommenden Sonntag den Rekord mit einem Treffer im Finale noch ausbauen kann.

Über den Autor

Christian Schätzle
Christian Schätzle

Christian Schätzle gründete den deutschen Fussball Blog "Der Fussball-Blogger" im Jahr 2007 und ist bis heute als Redakteur an Bord. Seit seinem fünften Lebensjahr steht der Fussball für den hauptberuflichen Webentwickler fast immer an erster Stelle in seinem Leben. Diese Leidenschaft versucht er auch in seinen Artikeln zu transportieren. 2013 ließ er sich von der Leidenschaft der Fans von Borussia Dortmund infizieren und unterstützt den Verein seitdem in guten wie in schlechten Zeiten. Schätzle selbst spielte bereits bei drei verschiedenen Fussball-Vereinen im Herrenbereich und war zudem zwei Jahre als Spielertrainer tätig. Zusätzlich zum aktiven Spielgeschehen unterstützt er ehrenamtlich die Vorstandsarbeit des FC Hirschhorn.

Weitere Artikel dieses Autors

Deine Meinung zum Thema

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Über uns

Die Redaktion des Fussball-Bloggers wendet sich bereits seit 2007 mit ihren Artikeln an Fussball-interessierte Leser und deckt dabei alle Bereiche des Fußballs ab. Dazu zählen u.a. der internationale, der nationale und der regionale Fußball, sowohl bei Männern als auch bei Frauen und auch der virtuelle Fußball wird behandelt. Neben interessanten Geschichten rund um die eigentliche Sportart informiert Der Fußball-Blogger außerdem über neue Produkte und Trends im Fußball wie beispielsweise Fußball-Schuhe, Trikots oder Bälle.