Internationale Nachrichten

Klose und Dortmund

In Deutschland bekommen aktuell nur Insider mit, dass Miroslav Klose bisher eine überragende Saison in der italienischen Serie A für Lazio Rom spielt. Laut Trainingsworld hat Klose bereits 6 Tore in 9 Pflichtspielen geschossen und war an diversen Toren zumindest als Vorlagengeber beteiligt.
Was viele nicht wissen oder möglicherweise schon vergessen haben: Vor seinem Wechsel nach Italien war Miroslav Klose beim amtierenden deutschen Meister Borussia Dortmund im Gespräch. Laut Medienberichten kam es allerdings nicht zum Wechsel, da man Klose in Dortmund nicht gebrauchen konnte. Mit Lucas Barios und Robert Lewandowski hatte man bereits zwei Stürmer. Außerdem wurde mit Ivan Perisic ein weiterer Offensiv-Allrounder verpflichtet. Somit hatte die Borussia sehr schnell das Interesse an Klose verloren.
Hätte man damals gewusst, wie lange Lucas Barios ausfällt, wäre der Transfer sicherlich getätigt worden. Aus meiner Sicht hätte Klose auch ideal in das Klopp-System gepasst. Er ist ein lauffreudiger, aggressiver Spieler, dem das Forechecking der Borussia entgegen kommen würde. Außerdem ist er im Gegensatz zu Lewandowski eiskalt vorm Tor, äußerst kopfballstark und bringt viel Erfahrung mit. Besonders die fehlende Cleverness – Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor – hatten den jungen Dortmundern gerade in den ersten Pflichtspielen der Saison, und vor allem in der Champions League, viele Punkte gekostet.
Die haarsträubenden Fehler in der Dortmunder Defensive hängen nämlich stark mit den vergebenen Chancen in der Offensive zusammen. Mit jeder vergebenen Torchance wurde die Abwehr der Borussia mehr und mehr verunsichert.

Was meint ihr? Klose bei der Borussia? Hätte das gepasst?
Ich hätte zu gerne eine ehrliche Meinung der Dortmunder Verantwortlichen, ob Sie den nicht getätigten Klose-Transfer bereuen…

5 Kommentare

  1. Marco sagt:

    … also damit hast Du Dich in Sachen Fußballverstand mal komplett disqualifiziert ! 🙂

  2. Von einem Hoffenheim-Fan lass ich mir sowas sagen – die verstehen den Fußball einfach am besten :p

  3. Marco sagt:

    Wie man heute Abend wieder sehen wird … Übrigens .. War Dein Bruder letzten Sonntag beim Auswärstsspiel vom SVW ? :-))

  4. Bastian sagt:

    ich hab mich in letzter Zeit gut über Klose informiert und er wäre nichts für Klopp, auch wenn er sehr lauffreudig ist, aber die ganze Bundesliga kennt ihn und weiß schon wie er spielt und er hatte in letzter Zeit auch den Mut verloren,daher hat ihm der Wechsel in die Serie A nach Italien mehr geholfen, denn dort ist die Liga neu und die gegnerische Abwehr kennt ihn auch noch, wird ihn aber noch kennenlernen und immoment feiern ihn alle in Italien. Dort hat er wieder den Spaß am Fußball entdeckt, denn er in Dortmund wohl nicht bekommen hätte, den wenn Barrios fit ist spielt er oder Lewandowski und Klose würde wieder auf der Bank sitzen, wie die letzten Jahre.

  5. Alfred sagt:

    Ich hätte gerne den Klose in Dortmund in der jetzigen Form gesehen. Aber ob er der jungen Mannschaft entschieden hätte helfen können, bin ich mir nicht so sicher. Diese jungen Wilden hören in erster linie auf Kloppo, und hätten dieser älterer herr versucht zu vergraulen. Und da sind noch seine Gehaltsforderungen. Hätte die Vereinsmacher ihn geholt würde das gesamte Gefüge in der Mannschaft zerrüttet worden sein.

Deine Meinung zum Thema

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Über uns

Die Redaktion des Fussball-Bloggers wendet sich bereits seit 2007 mit ihren Artikeln an Fussball-interessierte Leser und deckt dabei alle Bereiche des Fußballs ab. Dazu zählen u.a. der internationale, der nationale und der regionale Fußball, sowohl bei Männern als auch bei Frauen und auch der virtuelle Fußball wird behandelt. Neben interessanten Geschichten rund um die eigentliche Sportart informiert Der Fußball-Blogger außerdem über neue Produkte und Trends im Fußball wie beispielsweise Fußball-Schuhe, Trikots oder Bälle.