Magazin

Bald ist wieder Bundesliga

Ich muss zugeben: Durch das Champions-League-Finale mit deutscher Beteiligung und natürlich auch durch die Weltmeisterschaft in Südafrika wurde die Sommerpause zu einem Sommerpäuslein. Gerade unsere Nationalspieler haben dadurch einiges an Rückstand aufzuholen. Denn zum Beginn der Saisonvorbereitung in ihrem jeweiligen Verein sind sie erst in den verdienten Urlaub geflogen. Das führt beim FC Bayern zum Beispiel dazu, dass man im Trainingslager bei Freundschaftsspielen den dritten Torhüter auf der Innenverteidiger-Position einsetzen muss, weil einfach nicht mehr genügend Profis im Kader verfügbar sind. Gerade in Sachen Mannschaftliche Geschlossenheit kann das den FC Bayern noch teuer zu stehen kommen. Den Stammspielern bleiben nur wenige Wochen, um sich einzuspielen und sich auf das große Ziel – das Tripel aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Titel – vorzubereiten.

Sehr spannend wird auch die Frage sein, wer noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt. Bisher haben sich die deutschen Vereine zurück gehalten. Gerade vom FC Bayern hatte ich in der Hinsicht erwartet, dass man sich zumindest auf der Innenverteidiger-Position verstärkt. Dort ist man seit dem Weggang von Lucio nicht mehr mit internationalen Topleuten besetzt. Dass man trotz wenig Geld – oder soll ich doch besser sagen „mit Schulden“ – auf dem Transfermarkt zuschlagen kann, zeigt Schalke. Zwar waren die meisten Spieler ablösefrei. Die Spielergehälter dürften jedoch nicht gerade nach unten gegangen sein. Trotzdem hoffe ich, dass man mit Raul erneut einen ehemaligen Weltklasse-Fußballer in seine Reihen holen kann. Das würde die Qualität in der Bundesliga noch einmal erhöhen.

Was auch immer in den nächsten Wochen noch bei den Bundesligavereinen passiert. Ich werde mir kommende Saison die Bundesliga wieder live auf Sky anschauen. Die Sportschau hat ausgedient. Zu langweilig, zu viel Werbung und nicht aktuell. In der Hinsicht macht Sky einfach einen guten Job!

Deine Meinung zum Thema

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Über uns

Die Redaktion des Fussball-Bloggers wendet sich bereits seit 2007 mit ihren Artikeln an Fussball-interessierte Leser und deckt dabei alle Bereiche des Fußballs ab. Dazu zählen u.a. der internationale, der nationale und der regionale Fußball, sowohl bei Männern als auch bei Frauen und auch der virtuelle Fußball wird behandelt. Neben interessanten Geschichten rund um die eigentliche Sportart informiert Der Fußball-Blogger außerdem über neue Produkte und Trends im Fußball wie beispielsweise Fußball-Schuhe, Trikots oder Bälle.